achtsam, stark und glücklich
die Treffen
eine offene Gruppe, die sich monatlich trifft, um Achtsamkeit und Meditation zu praktizieren
für Interessierte und Erfahrene 

weitere Infos gleich hier

 

achtsam, stark und glücklich
der Tag
ein Tag in Achtsamkeit –
eine Auszeit zum Entspannen und Aufladen

 

Das monatliche Achtsamkeitstreffen in Herzogenaurach:

Wir sind eine offene Gruppe für jede:n, die sich für eine achtsame Lebensweise interessiert und Achtsamkeit & Meditation mehr in ihren Alltag integrieren möchte. An jedem Abend erwartet Dich ein abwechslungsreicher Mix aus Wissensvermittlung, Achtsamkeitstechniken und Meditationen sowie lockerem Austausch und Zeit für Deine Fragen – ein Mix aus Bekanntem & Neuem, aus Bewegen & Sitzen, aus Austausch & Stille, mit vielen Übungen und Tipps für Deinen privaten und beruflichen Alltag. Gemeinsam praktizieren geht leichter, erfüllt und macht Spaß.  

 

Wann? Jeweils am Mittwoch von 19.00 bis 20.30 Uhr am 

21. September 

26. Oktober neuer Termin!

16. November 

7. Dezember 

Wo? Die Treffen finden im Generationen.Zentrum, Erlanger Str. 16 (Sportraum, 2. OG), Herzogenaurach statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, komme gerne spontan mit dazu. Bequeme Kleidung ist hilfreich.

Bei den Treffen und Achtsamkeitstagen erwartet Dich jeweils ein wechselnder Mix bewährter Methoden aus der Achtsamkeitslehre und Meditationspraxis, dem MBSR (mindful-based stress reduction) und Glückstraining sowie der positiven Psychologie.

Die Inhalte im Überblick 

  • verschiedene Meditationspraktiken wie Atem-, Sitz- und Gehmeditation
  • achtsames Yoga und Bewegungsmeditationen
  • Körperspürübungen und Bodyscan
  • Impulse und Achtsamkeitsübungen zu Themen wie Stressreduktion, (Selbst-) Mitgefühl, Selbstfürsorge und Dankbarkeit
  • sowie viele Übungen und konkrete Tipps, wie Du Achtsamkeit leicht in Deinen privaten und beruflichen Alltag integrieren kannst.

Die klassischen Meditationspraktiken – Sitz- und Atemmeditation 

Diese gibt es in vielen Varianten: von der kürzesten Meditation („Aha!“), 
Drei-Atemzüge-Medi zu 1-, 5-, 15- oder 30+ minütigen Sessions.
Wir üben in einer spielerischen Art und Weise, denn es geht
nicht darum, den Geist oder Körper zu irgendetwas zu zwingen.
Mit Offenheit und Selbstfürsorge entwickeln wir uns leichter weiter.

Körperspürreisen und Bodyscan

Im Sitzen oder im Liegen unsere Körperempfindungen wahrnehmen. Wir lenken unsere Aufmerksamkeit bewusst auf unterschiedliche Regionen und Empfindungen in unserem Körper. Der Geist wird geschult und gleichzeitig stellt sich Entspannung fast wie von selbst ein.

Meditation in Bewegung

Achtsames Yoga und Gehmeditation sind zwei Beispiele, wie wir auch in Bewegung unsere Aufmerksamkeit trainieren können. Denn unser Körper mit all seinen Sinnen ist uns eine große Hilfe, um ins Hier und Jetzt zu kommen. Wir lernen uns, unsere Körperempfindungen und auch unsere Grenzen besser kennen und zu akzeptieren. Nach Lust und Laune integrieren 
wir auch Tanz- und Musikmeditationen sowie dynamische Meditationen.

Kurze Impulse zur bewussten Lebensführung

Stressreduktion, (Selbst-) Mitgefühl und Dankbarkeit haben einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Wir praktizieren Mitgefühls- und Herzensgüte-, sowie Berg- und See-Meditationen, reflektieren über ausgewählte Fragen und nutzen Achtsamkeitstechniken wie das Journaling.

Leichte Integration in den Alltag

Bei unseren Treffen gibt es konkrete Tipps, wie Du Achtsamkeit gut in Deinen Alltag integrieren kannst – für zu Hause, im Beruf, für was immer Du auch tust. 
Mikro-Praktiken wie „2 zwischen 2“ (2 Atemzüge zwischen 2 Tätigkeiten),  achtsames Essen, die IDEALe Pause und achtsame Kommunikation sind nur ein paar Beispiele,
wie Dein Alltag stressfreier und gelassener werden kann.
 

Das Schöne an einer Gruppe ist die Gruppe. 

Der Weg der Veränderung verläuft nicht gradlinig, es gibt oft Hindernisse.
Wir lernen und lachen gemeinsam, teilen unsere Fragen und Erfahrungen. 
Und lernen ständig Neues dazu.

Komm’ gerne mit dazu, egal ob mit oder ohne Meditationskenntnisse. 
Die Anleitungen sind so, dass jede:r direkt einsteigen kann.

 

Und so kann jeder Moment ein bewusster Moment werden 
– ein Moment, in dem Du Dich frei entscheiden kannst, wie Du auf eine Situation (re-)agieren möchtest. 

 

Möchtest Du über neue Formate und Termine informiert werden?
 Dann melde Dich gerne bei meinem Newsletter an (ca. 1x im Monat). Anmeldung gleich hier unten: